Allgemein · Ich dreh am Rad...

Farbvelauf 1. Versuch :-)

Es war ein langer Weg, aber es hat sich wirklich gelohnt!

Die Farbtöpfe hat ich schon vor einem Jahr angeworfen und mit dem Gedanken dann gespielt, aus diesen beiden Zöpfen, ein Farbverlaufsgarn zu kreieren!

Farbverlauf Herz

Das Kardieren war schon Arbeit, aber so Schritt für Schritt kam ich dann meinem Ziel näher…..

Farbverlaufsgarn kardiert

Ich bin nach dem System von Chantimanou vorgegangen…..und es hat super funktioniert!

Das Ganze wurde dann Navajoverzwirnt und das ist das Ergebnis!

20170512_170208.jpg

Merino/Tussahseide 398m/140g….

…jetzt mag ich‘s gar nicht verstricken 🙂

Habt einen schönen Abend,

Grüßchen Sabine

Allgemein · Ich dreh am Rad...

Hundi!

Schön lange schiebe ich es vor mir her……doch da mein Rudi Raffzahn noch stand, hab ich mich dran gewagt!

Jeweils 20g Hund und feines Merino habe ich miteinander kardiert.

Zwei Durchgänge! Dauer pro Blatt 25Minuten.

Nach den 1. Batts dachte ich, probiere mal die Faser zu Verspinnen bevor Du Dir die Arbeit machst.

Das Material ist butterzart und das Ergebnis sehr schön. Allerdings nicht ganz so einfach zu Verspinnen, da es sehr kurzfaserig ist……aber das wird schon!

20160527_165322.jpg

Doch nun habe ich erst mal die Nase voll vom Hund , im wahrsten Sinne des Wortes.

-Gut Ding will Weile haben –

Euch ein schönes Wochenende,

Grüßchen

Sabine

Allgemein · Ich dreh am Rad...

ARTYARN-Kurs……

…..bei Frau Wiesensalat!

IMG_20160417_171253

Jaaaaaa,

vorletztes Wochenende war es soweit und wir hatten jede Menge Spaß.

Am Freitag ging es los, mit vollgepacktem Smarti fuhr ich nach Wörrstadt, wo Vera mich schon herzlich begrüßte!

Schnell hatten wir es uns in ihrem Wo-mo gemütlich gemacht und einen netten Abend verbracht!

(Vielen Dank für die Übernachtungsmöglichkeit)

Margit hat uns die nächsten beiden Tage liebevoll umsorgt und uns sehr viel ihres Wissens übermittelt!

Artyarnkurs 1

Kardieren „wilder“ Batts, ( wir durften aus dem Vollen schöpfen 🙂  ) über dick-dünn Spinnen, bis hin zu den verschiedenen Techniken des Artyarns, standen auf unserem Plan!

Wir waren alle total begeistert.

(Sind das nicht tolle Bilder?)

Artyarnkurs 2

Es war anstrengend, aber toll!

Artyarnkurs 3

Meine kleine Rennmaus, das Little Gem, durfte zum 1. Mal mit auf große Reise. Wie gesagt……Rennmaus! Doch zum Glück hatte ich auch mein Reisemalottke dabei, denn zum Langsamspinnen war es perfekt!

Vera hat eine kleine Auflistung, der von uns erlernten Techniken gemacht, die ich gerne übernommen habe!

1. Autowrap
ein Single dick/dünn ausgesponnen und mit einem Konengarn gleichzeitig gezwirnt, wobei das Konengarn einfach nur während des spinnens mitlief, ohne in den Single eingesponnen zu werden.

2. Wilde Singles-Wilde Zwirne
Wir haben ein “Schwänzchengarn” hergestellt – einen gleichmäßigen Single mit gut Drall gesponnen und beim verzwirnen mit Konengarn (Mohair) immer wieder Schwänzchen entstehen lassen. Das Konengarn sollte griffig sein (Mohair oder Boucle)

3. Stacks and Behieves

4. Corespinning
Um ein Mohair-Konengarn die Fasern aus dem Batt herum spinnen. Das Garn hat am Schluss immer Überdrall.

5. Boucle
Zuerst einen Single dick/dünn aus spinnen, dann diesen Single um ein Mohair-Konengarn herumzwirnen und dabei immer wieder den Single, am besten an den Dick stellen, zusammen schieben. Zuletzt nochmal in Gegenrichtung mit dem Konengarn die Bouclelocken fixieren, dabei gegebenenfalls die zusammengeschobenen Dick stellen etwas auflockern/auseinanderziehen, um möglichst viele Schlaufen zu bekommen.

6. Cablegarn
Single mit viel Drall spinnen, mit Überdrall und Konengarn verzwirnen, dann mit der Andenzwirnmethode (das Garn mit dieser speziellen Wickeltechnik um die Hand wickeln, damit man daraus vom Anfang und Ende des Fadens verzwirnen kann) nochmal in Gegenrichtung (Spinnrichtung) verzwirnen.

Dies sind meine Garne ♥

Artyarnkurs-alle.jpg

Fazit:

Es war ein lehreiches, schönes Wochenende mit sehr lieben Leuten!

Dies war bestimmt nicht mein letzter Kurs bei Margit….

Grüßchen Sabine

….ich bin dann mal Färben!